Philosophisches

In der Kategorie Philosophisches lade ich Sie dazu ein, das Scheinbare zu hinterfragen, die Bandbreite dessen, was wir wahrzunehmen vermögen, in ungewohnter Weise zu interpretieren und es vielleicht ein bisschen zu erweitern. Es geht hier nicht darum, “das Richtige” zu denken, sondern darum, sich überhaupt einmal ganz andere Gedanken zu machen – abseits von richtig & falsch.

eine junge Frau steht mit geschlossenen Augen im Wald - Gewahrsein oder Achtsamkeit

Gewahrsein oder Achtsamkeit – das ist die Frage

Alle reden von “Achtsamkeit” – aber was ist das eigentlich wirklich? Und worin unterscheidet sich Achtsamkeit von Gewahrsein? Das verrät das Wort “achtsam” tatsächlich ganz unmittelbar. Es endet auf die Nachsilbe -sam, die etymologisch eine überaus interessante Wirkung entfaltet: Sie drückt aus, dass mit dem, was ein -sam-Wort beschreibt, etwas […]

Weiterlesen
Junger Mann sitzt auf einer Wiese - Frieden

Frieden ist Freedom – nicht Peace

Frieden ist Freedom? Ist das nicht ein Übersetzungsfehler? Die überraschende Antwort lautet: nein. Ganz und gar nicht. Und was noch viel überraschender ist: Peace hat mit Frieden nicht das Geringste zu tun. Woher wir das wissen? Von den Worten selbst. Und sie offenbaren ihre Geheimnisse in ihren Namen. Schauen wir […]

Weiterlesen